Mitgliederversammlung am 19.06.2018

Der Förderverein Mausoleum lud zur jährlichen Mitgliederversammlung. Dieses Jahr fand diese direkt in dem Mausoleum statt und auch die Erfolge der aktiven Teilnehmer im Rahmen der Jugendbauhütte zu begutachten.

 

17.06.2018 Tierparkfest

Zum Tierparkfest öffnete ab 10.00 Uhr das Mausoleum zur Besichtigung. Zu Gast waren unter anderem die Roßlauer Schiffernixe und ihr Wassergeist.

 

11.06.2018 Brunnen wird übergeben

Mit einem symbolischen Knopfdruck nehmen Vertreter der Stadt, des Tierparks, des Fördervereins Mausoleum und vom Brunnensponsor: EAB – G. Sandow GmbH den reparierten Springbrunnen wieder in Betrieb.

 

Spende der Wohnungsgenossenschaft Dessau e.G.

Zur Verabschiedung ihres Vorstandsvorsitzenden  Hans Tschammer in den Ruhestand wurden Spenden für den Förderverein gesammelt. Die Wohnungsgenossenschaft Dessau e. G. übergab 5.000 EURO.

https://www.mz-web.de/dessau-rosslau/wohnungsgenossenschaft-dessau-der–harte-hund–hans-tschammer-geht-in-den-ruhestand-29914590

http://www.ran1.de/index.php?cmd=9806

 

19.12.2017 Glühweinsingen im Mausoleum

Mit Unterstützung des Anhaltisches Theaters Dessau stimmte der Förderverein beim gemeinsamen Weihnachtssingen auf besinnliche Festtage ein.

 

Tag des offenen Denkmals

Hundertscharen kamen am 10.09.2017 zu Besuch und staunten über das schöne Bauwerk.  Überrascht hatte der spontane Besuch der Fürstenfamilie! Natürlich hat sich die Gesellschaft gleich zeigen lassen, was aus ihren alten Gemäuern geworden ist.

 

Jetzt geht es los!

Am 01. 09.2017 starte das Projekt „Jugendbauhütte am Mausoleum“. Unser Jugendbauhüttenteam: Simon Glöckner, Moritz Schildhauer, Klaus-Dieter Mehlhorn (Betreuer) und David Thelen (v.l.):

 

Diringer & Scheidel unterstützt die Jugendbauhütte mit einem Bauwagen

http://ran1.de/index.php?cmd=8408

 

Leopolddankstift spendet für den Erhalt des Mausoleums

Eine Spende von 150,00 Euro überbrachte Michael Pohlandt, Verwalter des Leopolddankstiftes Dessau, während des MZ-Ferientages am 19. Juli 2017 dem Förderverein Mausoleum. „Die Historie des Leopolddankstiftes ist ebenso wie das Mausoleum eng mit der Geschichte Anhalts verbunden und Teil unseres kulturellen Erbes. Dessen Erhalt wollen wir unterstützen.“ Fürst Leopold Maximilian, der Sohn des „Alten Dessauers“ und Vater des Gartenreichgründers Leopold Friedrich Franz, hatte die Stiftung im Jahre 1749 gegründet, um alten und bedürftigen Menschen angemessene Wohnbedingungen zu schaffen. Diese Tradition lebt bis in die Gegenwart fort. Der Leopolddankstift bietet in der Turmstraße seniorenfreundlichen Wohnraum am Rande des Stadtzentrums.

Dino Höll, Vorstandssprecher des Fördervereins Mausoleum, freut sich sehr über die Zuwendung: „Die Spende hilft uns bei der Werkzeugbeschaffung für die Jugendbauhütte, die am 1. September 2017 am Mausoleum eingerichtet wird. Dabei werden sich drei Jugendliche unter fachlicher Anleitung ein Jahr lang für den Erhalt des Denkmals im Dessauer Tierpark engagieren. Somit schlagen wir mit dem Projekt auch eine Brücke zwischen Tradition und Zukunftsperspektive im Gartenreich.“


Das Foto zeigt Dino Höll und Michael Pohlandt, Verwalter des Leopolddankstifts (Foto: Schneider).